dies ist die archive.php

Archiv für die Kategorie ‘Welpen’

» Updates

Montag, 19. März 2012

die Welpenseite wurde aktualisiert………..

Wir hatten letzte Woche Besuch von Debra Bardowicks ( http://www.animal-photography.de ) die wunderschöne Bilder von den Zwergis gemacht hat! Die Bilder sind bereits in die jeweiligen Ordner eingefügt- und ein “Gruppenordner” ist neu :) Ausserdem haben wir uns an den ersten Stehbildern versucht…..auch diese sind mittlerweile eingefügt :)

Wir werden die kommenden Tage die jeweiligen Ordner mit mehr Bildern updaten- also immer mal wieder reinschauen ;)

» Tag 22

Freitag, 24. Februar 2012

Tag 22….es ist viel passiert in der Zwischenzeit…….
die Zwerge bekommen mittlerweile Tartar dazu, entwurmt wurde auch *bhäääää*, die vorderen Zähnchen sind da, der “Sperrbezirk” wird ausgiebig erkundet und die Pipilette wird auch immer häufiger genutzt :)))
Lautäusserungen sind sehr vielschichtig, und hören- können sie auch immer besser :) momentan hat man ständig dass Gefühl das wieder was neu dazukommt oder ausgeprägter gezeigt wird……..

» 14 Tage nach der Geburt “Heute”

Donnerstag, 16. Februar 2012

Die Augen sind auf. Sie müssen zum Schlafen die Augen zu machen. Lautäusserungen werden eindeutiger. Es wird geknurrt, gebellt (danach auch geschnaubt), hilflos gefiept um dann, wenn das nicht zum Erfolg geführt hat, wieder frustiert geknurrt.

Der Aktionsradius ist schon deutlich erhöht und der Wackelgang ist ein wohl koordiniertes wackliges Gehen geworden. Dabei wird sich vom Boden abgestemmt, das Gleichgewicht ausgelotet und los marschiert, nach ein par Schritten häufig noch umgefallen, noch frustriert geschnaubt bevor man weiter geht. Ach so auch mal geschüttelt.

Heute Vormittag wurden wir durch die Augen angeschaut, ja fast fixiert. Geschwister stehen sich gegenüber, beäugen sich um dann umeinander rum zu laufen, anzubellen oder sich aneinander zu kuscheln.

Das Wichtigste ist aber immer noch Essen und Schlafen. Alles in allem können wir aber sagen: es geht voran und sie wollen ihre Welt erleben. Wir halten Euch auf dem Laufenden.

» 2. Woche der Entwicklung

Donnerstag, 16. Februar 2012

Wow… manche Dinge gehen doch rasanter als gedacht. Und hier verlassen unsere Welpen den Pfad des Lehrbuches. Fast täglich können wir zu schauen wie die Babys sich immer differenzierter entwickeln. Während es in der ersten Woche für alle fast gleich schnell mit der Entwicklung ging, merkt man jetzt deutlich die individuellen Unterschiede. Alles ist aber für jedes Individuum im grünen Bereich.

Das Wichtigste ist aber immer noch Essen und Schlafen. Neben bei wird die Mobilität des einzelnen immer stärker. Es wird mit der Zeit nicht mehr nur mit dem Kopf gewackelt um sich nach der Wärme der anderen zu orientieren und zufällig jemanden (vorzugsweise Mama) zu finden. Das Kopfpendeln nimmt konkretere Formen an. Das heisst die Frequenz ist nicht mehr so hoch und aus Zufall wird immer mehr klare Orientierung. Das fing schon mit dem 8./9. Tag an. Zusätzlich durften wir immer häufiger erleben, wie Emotionen zum Ausdruck gebracht werden. Es wird nicht mehr nur einfach gefiepst. NEIN…. es lassen sich Hilflosigkeit, Frusttration usw. schon erkennen. Bellen (die Ansätze dazu) wird jetzt auch schon ausprobiert. Die Ohren werden aber noch nicht genutzt, sie probieren trotzdem aus was sie lauttechnisch so drauf haben. Wahrscheinlich wird der darauf folgende Kontakt zu den Geschwistern, zu Cara (Mama) oder uns als Feedback genutzt.

In diesem Zeitraum fingen die Augen an sich zu öffnen. Immer mehr tritt die Wärmesensorik in den Hintergrund und je besser die Äuglein funktionieren desto zielgerichteter wird reagiert. Das Kopfpendeln wird weniger und der Wackelgang wird immer mehr erprobt.

Vielleicht hängt die schnellere Entwicklung auch damit zusammen, dass Cara sich schon etwas (aber wirklich nur sehr wenig) von den Welpen distanziert. Wir haben Cara eine Kudde (Hundebett) neben die Welpenkiste gelegt, da sie auch mal das Bedürfnis hat sich lang zu machen und zu entspannen. Das führt aber nicht zu einer Vernachlässigung der Welpen. Die haben den Spiess einfach umgedreht und suchten ihre Mama auch ausserhalb der Welpenkiste. Der Erfolg gibt Ihnen Recht, denn wenn die Milchbar nicht zu den Babys kommt… dann kommen die Babys eben zur Milchbar.

Tja und die Persönlichkeiten fangen auch schon an sich zu entwickeln. Der Verhaltensbiologe mag vielleicht widersprechen aber wir sehen deutliche Reaktionen auf Stress. Es wird gegähnt und sich geschüttelt, man könnte fast meinen kurz vorher wurde sogar über das eben Erlebte nach gedacht.

Wir bleiben gespannt….

» 1. Woche der Entwicklung der Welpen

Donnerstag, 16. Februar 2012

Viel gibt es da nicht zu sagen. Alles entspricht dem Lehrbuch. Nach der Geburt der Welpen sind alle nur damit beschäftigt aufeinander oder neben einander zu liegen und zu schlafen. Die Wachphasen werden dazu genutzt um nach der Mutter zu fiepen und die Brust zu suchen um gesäugt zu werden. Cara kümmert sich rührend um ihre Babys, sie ist vorsichtig beim hinlegen, sieht zu das auch jeder an einer Zitze liegt und saugt. Das Putzen der Welpen sieht sie als selbstverständlich an.

Viel mehr passierte auch nicht bis die Äuglein anfingen sich zu öffnen….

» Tagebuch

Donnerstag, 16. Februar 2012

da das alles für uns auch sehr spannend ist- versuchen wir die nächsten Wochen festzuhalten…….. (passend zum jeweiligen Entwicklungsstand werden wir die Phasen vom Trächtigkeitskalender von www.welpen.de in grau und passende Bilder  ( @National Geographic) der jeweiligen Entwicklungsstadien dazufügen)

Welpentagebuch A-Wurf

hmmm- hat es geklappt oder nicht????? das ist hier die Frage…….Cara schläft extrem viel- sonst kann man bisher überhaupt nichts sagen…….

bisherige Verhaltensänderung- Schlafen, Schlafen und noch mal schlafen……..und Cara beginnt ihr Frühstück nun immer häufiger nicht anzurühren…….

Tag 25
Tag 26 27.12.2011: Ultraschall beim Tierarzt (nicht so einfach jemanden zu finder der zwischen den Feiertagen arbeitet ;) ) – aber wir wollen es jetzt wissen……….ist POSITIV :) es sind auf jeden Fall Fruchthüllen zu erkennen.Dies ist der beste Zeitpunkt, um die Trächtigkeit anhand des Herzschlags zu diagnostizieren. Die Embroynen sind etwa walnussgroß und sind gleichmäßig im Uterus verteilt.
Tag 28
30.12.2011  (Tag 29):so langsam merkt man dass Cara nach einem langen Spaziergang doch müder ist als sonst- daher werden wir ab sofort in getrennten Rudeln laufen- kleine, alte/ kranke oder tragende Hunde in der einen Gruppe. Junge  und mehr als spritzige Hunde in der anderen ;) . Ein schlechter Fresser ist sie immer noch…..Die Augen und die Nervenstränge im Rückenmark werden gebildet. Die Organbildung beginnt. In dem derzeitigen Zustand sind die Embryonen sehr stark defektgefährdet. Die Entwicklung der Zitzen beginnt.
31.12.2011  (Tag 30): Dorian hat tatsächlich nach 7!!!Jahren beschlossen dass er sich heute doch mal wieder für Wild interessieren könnte…..schon unterhaltsam zuzusehen wie sich ein Rudelverbund so verschiebt wenn Veränderungen passieren…….und der alte Herr denkt wohl wirklich dass er sich um die Ernährung kümmern muss……. Zehen, Barthaare und Krallen beginnen sich zu entwickeln.
Tag 31 01.01.2012: wir hatten ein ruhiges Silvester- Cara hat alles verschlafen und nichts mitbekommen :) sonst ist sie extrem anhänglich und verschmust :)mittlerweile wissen wir auch was es mit dem “Schleim einer Trächtigkeit” auf sich hat ;)
Tag 32 02.01.2012:ok-  es ist soweit…..mit Fleisch im Gemüsebrei bekommen wir Cara nun wenigstens dazu morgens etwas mehr Futter zu nehmen ;) sie sieht aber trotzdem immer fülliger aus :) hmmm- bilden wir uns das nur ein???? oder legt sie schon zu????? – heute morgen gab es also Gemüse/Salat/Frucht-Brei mit Hühnerhälsen ;) Futtermenge ist aber noch nicht geändert- kommt nun die nächsten Tage :)kurzer Besuch beim Tierarzt- und damit verbunden die Waage- 30,9kg- ok….ein bisschen mehr ist es- aber das sollte noch nicht der Rede wert sein…..wir müssen wohl doch mal ein Bild machen ;) – und noch mal schnell geschaut ;) – Aussage: ist noch bewohnt :) ausserdem konnte man auf dem Ultraschall tatsächlich schon eine Wirbelsäule erkennen……
Tag 33 03.01.2012:Frühstück wurde fast gefressen ;) es wird also wirklich besser……..sonst- hmmm- das Liegen passt Ihr nicht mehr so wie sonst…..es wird viel geseufzt und lange liegen ist scheinbar auch nicht. Letzte Nacht (ich glaube sie will mich testen ob ich nachts auch so belastbar bin) hat sie mich 6 mal geweckt um mir mitzuteilen dass sie wach ist! na suuuper……….. (und ja- sie wollte tatsächlich zugedeckt werden- dann war wieder Ruhe- und NEIN- wir haben nicht kalt im Schalfzimmer ;) )gestern abend war es schon Hin und Her da Madame nicht wusste  wie sie nun liegen soll……auf das Sofa, runter vom Sofa…..auf die Fliesen…..auf die Decke…….aufs Sofa usw……..eigentlich hatten wir erst vor nächste Woche die Welpenkiste aufzustellen- aber wenn das so weitergeht werden wir das wohl vorziehen das sie dann eine Ecke der Bequemlichkeit nur für sich hat ;)die Zitzen sind mittlerweile grösser und rosig geworden und auch der Ansatz der Milchleiste ist zu erkennen.kurzer Nachtrag zum Thema Rudelverhalten: ich hatte heute ein bisschen was im Garten zu tun (das Wetter lässt ja noch nicht mal im Ansatz vermuten dass wir Anfang Januar haben) und ich hatte die Hundis dabei. Cara rannte wie eine Verrückte mit wurde aber witzigerweise weder gerempelt noch gejagt! Dorian hat noch nicht mal versucht ihr den Ball abzuluchsen- sonst eine seiner Lieblingssportarten. Und Sisco machte ständg nur noch Bögen um sie nachdem er mitbekommen hat dass er heute aufgrund der Bodenbeschaffenheit nicht wirklich bremsen konnte.
05.01.2012 (Tag 35): Die Ausbildung der Organe ist abgeschlossen.Die Föten sehen nun aus wie Hunde. Kopf und Rumpf sind unterscheidbar. Das Geschlecht ist bestimmbar. Die Fellfarbe beginnt sich zu entwickeln. Der Herzschlag der Föten ist per Stetoskop hörbar. Die Zitzen der Hündin werden dunkler und schwellen an.
09.01.2012 (Tag 39): sooo- seit dem letzten Wochenende steht die Wurfkiste….. momentan wechselt man sich aber als 4-Beiner gerne ab- denn alle 4-Beiner liegen gerne mal drinne. Die Wurfkiste steht in einem eigens abgegrenzten Bereich in unserem Ess- und Wohnzimmer. Nachdem die Welpis ca. 3 Wochen sind verschwindet dann unser Essbereich und der Auslauf um die Kiste vergrösster sich. So können die Zwergis dann auch ebenerdig raus und sind “mitten im Geschehen”.
der “Welpe” ist bald ein Jahr und scheint die Kiste aber auch gut zu finden…………
Cara kann mittlerweile auch nicht verbergen dass da was ist- die Zitzen werden immer grösser und rosiger und bei den letzten beiden Zitzenpaaren schwillt mittlerweile auch schon die Milchleiste an. Ausserdem wird sie immer breiter…..Die morgentliche Routine hat sich auch leicht verändert- vor dem Frühstück verlässt Madame nun überhaupt nicht mehr das Haus- das wird alles erst nach dem Frühstück erlededigt…….auch ist sie was “spielen in ihrer Nähe” angeht mittlerweile etwas empfindlich- sie gleicht eher einer alten Dame die aus dem Fenster äfft- SPIELEN VERBOTEN!!!!Wir sind gespannt wann sie kapiert dass sie um ihre Welpenkiste herum eine angenehme Gitter-Konstruktion hat die sie auch vor den anderen “schützt”…….Die Futterration ist angepasst (dank eines speziell ausgearbeitet Ernährungsplans von Dr. Doris Wirth www.dorishundeernaehrungsberatung.de ) und wird nun demnächst auch noch auf drei Mahlzeiten umgestellt.Bei den Spaziergängen rennt sie nun immer weniger mit sondern bleibt lieber bei uns und trottet gemütlich durch die Gegend :)Dummerweise hat sie die kleine Gracie scheinbar als Ersatz-Baby adoptiert………heisst dass besonders Sisco nur bedingt an die Kleine ran darf- sonst gibts Ärger!
12. 01.2012 (Tag 42): die Welpenkiste wird immer besser- mittlerweile liegt sie sehr gerne drin (ausser natürlich das Mittagsschläfchen- das wird immer noch auf dem Sofa gehalten ;) )bei “Feindkontakt” draussen hat sie eine neue Technik entdeckt- zwischen Frauchens Beinen lassen wir das mal die Anderen regeln- die müssen ja auch für irgendwas gut sein………. Cara- die grosse Strippenzieherin gibt tatsächlich mal was ab- das wir das mal erleben- hätte auch keiner gedacht………..einen ereignisreichen Tag ausklingen lassen ;)
7. Woche Die Hündin sollte jetzt nicht mehr mit anderen Hunden rauhe Spiele spielen oder springen. Per Röntgenaufnahme lassen sich Anzahl und Größe der Hündchen bestimmen. Die Hündin sollte nur dann geröntgt werden, wenn Schwangerschaftsprobleme auftauchen oder zu diesem Zeitpunkt noch immer unsicher ist, ob sie tatsächlich Welpen bekommt. (z.B. Verdacht auf Einfrüchtigkeit) Ansonsten stellt das Röntgen eine unnötige Belastung dar. (Anmerkung Corinn: spielen möchte sie schon von alleine nicht mehr mit den Anderen- da hält sie sich komplett raus! Und ein Röntgen kommt von unserer Seite aus momentan nicht in Frage- wir lassen uns jetzt einfach überraschen)
Ab der 7. Woche messen Sie der Hündin einmal täglich rektal die Temperatur und notieren diese Werte.
Tag 44 14.01.2012:da heute Geburtstagsfeier unseres Neffen anstand- war Cara natürlich mit dabei :) Mittendrin und voll dabei- hatte sie nichts besseres zu tuen als der kompletten Familie auf sehr subtile Art und Weise zu erklären dass wir sie MINDESTENS verhungern lassen! Da wurde natürlich vom Rest der Familie gegen an gefüttert ;) und dann “nach getaner Arbeit” lag sie mitten im Wohnzimmer um sich vom Geburtsagskind fleissig die Hand auflegen zu lassen. Er war auch fest davon überzeugt dass er Bewegungen gespürt hat……….. in dem Moment- wohl das Beste Geburtstagsgeschenk ;) (hmmmmmm- er war – und ist- bis jetzt der Einzige….. ;) )Die Welpenkiste wurde weiter überarbeitet- und ist jetzt auch bald komplett einsatzbereit :)
15.01.2012 (Tag 45): Die Knochen verstärken sich. Die Welpen können nun leicht unter der Bauchdecke ertastet jedoch noch schlecht gezählt werden. Die Haare am Bauch der Hündin fallen aus.
Tag 47 17.01.2012: das Wetter ist bitterkalt und herrlich draussen. Nach dem die letzten Spaziergänge mehr im langsamen Tempo abgelaufen sind- war heute scheinbar der Tag der Energie. Cara rannte wie eine Verrückte mit. Hmmmm- mittlerweile gleicht es eher einem hoppeln- aber sie hatte sichtlich Spass. Da sie von den anderen weder gerempelt noch überrant wurde- haben wir das auch laufen lassen. Gegen Ende hin- trabte sie auch wieder schön neben uns her- Irgendwie hatte man aber das Gefühl dass die Kälte Lebensfreude freigesetzt hat. Da heute tatsächlich (seit langem mal wieder) die Kamera dabei war- habe ich aufgund technischer Probleme das neue Bilder-Album beim Facebook erstellt.Aber schon mal eins als kleiner Vorgeschmack ;)
Mi, 18.01.2012 bis Do, 26.01.2012 Die Hündin verbringt sehr viel mehr Zeit mit der eigenen Körperpflege. Die Zitzen schwellen weiter an. Die Hündin wird unruhiger und sucht einen geeigneten Platz fürs Werfen. Sorgen Sie dafür, dass sie den Platz fürs Werfen so angenehm wie möglich vorfindet. Je nach Rasse kann man kleine Handtücher oder Waschlappen auf die Unterlage der Wurfkiste legen, um der Hündin Material für ihren “Nestbau” zu geben.
20.01.2012 (Tag 50):der Countdown läuft- noch ca. 2 Wochen……. Cara geht es weiterhin gut- sie pendelt gerne zwischen Wurfkiste und Sofa und wehe in Ihrer direkten Nähe wird gespielt! Es gilt weiterhin die Devise- Spielen verboten………da ich kurz zum Tierarzt musste um für Dorian etwas abzuholen- hatte ich kurzerhand Cara eingepackt und dort schnell auf die Waage gesellt- 4,5kg mehr……hmmmmmm- lassen wir uns überraschen :)Ansonsten keine besonderen Veränderungen…..Fr, 20.01.2012 Füttern Sie mehrere kleinere Mahlzeiten am Tag, da der Bauch beengt ist. Die Bewegung der Welpen im Mutterleib ist leicht erkennbar, wenn man die flache Hand vorsichtig auf den Bauch der Hündin legt. Sie muss dazu völlig entspannt sein.
von hinten sieht sie doch noch rank und schlank aus- oder????? ;) 21.01.2012 (Tag 51): in der Mittagspause von Frauchen noch eben etwas “Schwangerschaftsgymnsatik” :)und der absolute Höhepunkt des Tages- man spürt tatsächlich manchmal Bewegungen wenn man die flache Hand auflegt und Cara komplett entspannt ist….. ein einfach herrliches Gefühl!
Tag 52 22.01.2012: Cara geht es weiterhin gut- sie ist gut drauf ausser dass sie sich nicht mehr ganz so schnell vorwärts bewegt ;)Futter bekommt sie nun auf mehrere Mahlzeiten verteilt…….ja- die Tagesration ist mittlerweile recht stattlich (das man sich mal eine Vorstellung machen kann- immerhin pro Tag 900gr. Fleisch plus 400 gr. Obst,Gemüse, Salat und Zusätze natürlich)…….mittlerweile liegt sie auch tatsächlich lieber lang gestreckt oder auf dem Rücken- aber auf ihr abendliches Einrollen bei Frauchen mag sie noch nicht verzichten. Die Streicheleinheiten geniesst sie.Im Rudel haben sich alle soweit zurückgenommen wenn es um Cara geht….Dorian geht sogar zurück wenn Cara der Meinung ist dass sie auch dringend noch etwas aus seinem Napf braucht als Extra-Ration…..aber die 2- Beiner schützen den älteren Herren natürlich ;)
Tag 54 24.01.2012:was für eine Nacht…..um ca. 1Uhr hat Cara beschlossen dass es JETZT dringend Zeit ist mit dem Höhlenbau zu beginnen……………na dann……….. irgendwann hat sie sich dann beruhigt und eingerollt (auf ihrem Deckenberg). Allerdings musste dann noch mehrfach die Nacht nachgeschaut werden ob Frauchen tatsächlich noch da ist…..natürlich!!! Anmerkung- man schrickt schon ziemlich auf wenn einem auf einmal warm ins Gesicht geatmet wird!) warten wir es ab wie sich das weiter entwickelt ;)Cara geniesst jeden Sonnenstrahl der ind Haus fällt.
25.01.2012 (Tag 55):ok- die Fellfarbe und Rasse stimmt natürlich nicht- aber trotzdem eine herrliche Vorstellung wie weit die Zwerge nun schon sind :)Cara futtert und schläft weiterhin wie eine Verrückte und geniesst jeden Sonnenstrahl den sie abbekommen kann……das schöne Wetter heute haben wir natürlich genutzt- und mit den Hundis ein wenig gearbeitet…..allerdings war das Mutterschiff daraufhin leicht beleidigt- und durfte zumindest ein bisschen Fussarbeit machen ;)
Fussarbeit, Quatsch und das obligatorische- hast Du das Bild jetzt endlich?????
27.01.2012 (Tag 57): Cara geht es immer noch sehr gut- ausser dass sie nachts weiterhin überprüft ob Frauchen auch noch da ist…….mehrfach natürlich- ich könnte ja irgendwann verschwinden……….Ausserdem hat sie nun abends grundsätzlich eine Phase in der mit lautem “hmmmmm hmmmmm hmmmmm” geäussert wird dass ihr was nicht passt………seit gestern abend wissen wir nun warum- in ihrem Bäuchlein wird zwischen 12 und 1 Uhr NACHTS zu dicken Party aufgerufen……….und das passt der werdenden Mama scheinbar gar nicht (während ich die Zeit gerne nutze um die Hand aufzulegen und ein kleiner Teil der Party zu sein ;) ……natürlich messen wir nun mittlerweile jeden Tag die Temperatur……..
29.01.2012 (Tag 59) mittlerweile hatte Cara Milcheinschuss und weiss nun häufiger nicht wie sie liegen soll……kein Wunder- beobachtet man den Bauch etwas genauer so sieht man häufiger “Ausbruchsversuche” seit heute morgen allerdings nicht mehr im oberen Rückenbereich sondern eher im unteren Bauch :)Die Wurfkiste ist nun komplett einsatzbereit und die Warterei geht los……………..
02.02.2012 (Tag 63) 2:11Uhr mitten in der Nacht gingen die Wehen los…………. und pünktlich erblickten am 63 Tag die Welpis das Licht der Welt……. somit ist unser Trächtigkeitstagebuch zu Ende…

» Wir erwarten Welpen…

Dienstag, 27. Dezember 2011

Anfang Dezember 01.12. & 03.12.2011 waren wir mit „Cara vom Safir“ zum Decken bei „Shadow von der Horringhauser Höh“. Heute waren wir dann zum Ultraschall beim Tierarzt und haben die Bestätigung bekommen. Cara ist tragend und Anfang Februar erwarten wir die Welpen.

Cara vom Safir

Cara vom Safir

Rowan van de Erjolihof Amigo von der Karlsbergquelle Hertog Conan van Manensheide
Britta vom Keltenring
Mandy van de Erjolihof Ikarus von der Kollau
Ilsa van de Erjolihof
Apanatschi vom Safir Trojan van Stevinhage Graaf Quirinus van Neerlands Stam
Britt van Stevinhage
Nirvana von Marosk Basco von Serrano
Hanika von Marosk
Shadow von der Horringhauser Höh Rios Ricardo vom Steinigerweg Luther des Landrys Graaf Quirinus van Neerlands Stam
Havila-Tara des Landrys
Layna-Lowell vom Heckendorf Judifax Geronimo
Gwendy vom Heckendorf
Zaphira van de Wieteke´s Hoeve Danny von der Horringhauser Höh Bryan vom Adanz
Piya van Roveline
Bea von Portos Judifax Fanthomas
Ambriana vom Adanz

Der Inzuchtkoeffizient beträgt für diese Verpaarung 1,95% bei einer Generationstiefe von 5.